Briefkästen

Normalerweise ist ein Briefkasten an jedem Haus zu finden, ganz gleich, ob es ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus ist. Eingeführt wurden die Briefkästen schon im 19. Jahrhundert, heute gibt es eine mehr als große Auswahl an Briefkästen, aus ganz unterschiedlichen Materialien und mit vielen zusätzlichen Funktionen, wie zum Beispiel einer Klingel oder einem Fach für die Zeitungen.

Feste Regeln für Briefkästen

Zwar darf sich jeder seinen Briefkasten selbst aussuchen, aber die Größe ist trotzdem durch die DIN EN 13724 geregelt. Demnach muss sich die Mindestgröße an einem Umschlag mit dem Papierformat C4 orientieren. Diese Größe muss in den Briefkasten eingeworfen werden können, ohne dass sie gefaltet oder beschädigt wird. In der Vergangenheit hat diese Regelung zwar schon oft für Ärger gesorgt, bei der Wahl des Briefkastens in Deutschland spielt sie jedoch eine eher untergeordnete Rolle.

Welche Briefkästen sind besonders beliebt?

Auf der Hitliste der Briefkästen in Deutschland steht der Briefkasten aus Metall an erster Stelle. Er sollte stabil und aus einem wetterfesten Material sein und unter dem Briefkasten ein Fach für die Zeitungen haben. Beliebt sind ebenfalls die typischen Briefkästen aus den USA, die gerne vor Einfamilienhäusern stehen. Diese Briefkästen haben einen Pfeil an der Seite und wenn der Briefträger die Post eingeworfen hat, stellt er den Pfeil nach oben. Wer es originell mag, kann sich einen nostalgischen Briefkasten zulegen, der meist aus Gusseisen besteht und als besonders robust gilt.

Briefkästen mit besonderen Fähigkeiten

Im Zeitalter des Internets lassen sich viele Menschen die Waren nach Hause schicken. Wer keine Nachbarn hat, welche die Pakete annehmen, sollte einen entsprechenden Briefkasten haben. Mittlerweile gibt es Briefkästen, die unter dem normalen Briefeinwurf noch ein Fach für Pakete haben. Diese Briefkästen machen den Gang zur Post oder zu einer der Paketstationen überflüssig. Der Service des Paketbriefkastens ist leider nicht umsonst, der spezielle Briefkasten kann entweder für 1,99 Euro pro Monat gemietet oder bei der Post gekauft werden. Die Post plant, diese praktischen Paketbriefkästen auch für die Nutzung in Mehrfamilienhäusern anzubieten. Auf diese Weise können die Mieter nicht nur die Pakete zu Hause in Empfang nehmen, sie können ebenfalls Pakete in den Briefkasten legen, die verschickt werden sollen, die der Postbote dann mitnimmt.